Das ist die Realität

Welche Wahrheiten stecken in dem Buch?

In „Gier – Wie weit würdest du gehen?“ geht es um zentrale Themen unserer Zeit, die viele Menschen um- und auf die Straße treiben: Ungleichheit, Ungerechtigkeit, Polarisierung, Spaltung der Gesellschaft und eine große Unzufriedenheit damit, wie Politik und Wirtschaft damit umgehen. „Gier“ greift das bestehende Unbehagen nicht nur auf – das Buch sprengt die Grenzen des klassischen Romans und präsentiert einen wissenschaftlichen Lösungsansatz. Man kann „Gier“ also nicht nur als Thriller lesen, sondern auch als Utopie.

Dieser Lösungsansatz ist Ergebnis der Grundlagenforschung von Wissenschaftlern rund um Ole Peters am London Mathematical Laboratory (LML). Marc Elsberg korrespondierte monatelang mit den Wissenschaftlern und verbrachte Tage im persönlichen Gespräch in London.

Wenn man diese Konzepte durchdenkt, sind sie bestechend einleuchtend und einfach. Sie stellen aber bisher geltende Paradigmen auf den Kopf! Konsequent weitergedacht bedeuten sie eine Neuordnung unseres Wirtschafts- und Gesellschaftssystems.

Um diese hochkomplexen Arbeiten des LML für Laien besser verständlich zu machen, entwickelte Marc Elsberg die Bauernfabel, ein zentrales Element in „Gier“. Gemeinsam mit dem LML und anderen entwickelte Marc Elsberg dazu eine animierte Online-Version der Bauernfabel für alle Leser und Interessierte, die sich in das Thema noch mehr vertiefen wollen. Darüber lässt sich einiges ausprobieren, was im Buch „Gier“ eine wichtige Rolle spielt.

LML

Die wissenschaftlich-mathematischen Papiere des LML gibt es hier!

BAUERNFABEL

Entdecken und selbst ausprobieren!